• Fortbildungen der DGfW-Akademie

    Die Fortbildungen der DGfW-Akademie zum WAcert®, WTcert® und im Bereich Hygiene finden Sie hier.

    Mehr lesen
  • Downloads: Antiseptik in der Wundbehandlung

    Alle Downloads zum Vortrag Antiseptik in der Wundbehandlung von Prof. Dr. Seipp auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie finden Sie unter "Mehr lesen".

    Mehr lesen
  • Kurzfassung S3-Leitlinie

    „Lokaltherapie chronischer Wunden bei Patienten mit den Risiken periphere arterielle Verschlusskrankheit, Diabetes mellitus, chronische venöse Insuffizienz“

    Sie finden die Downloads unter "Mehr lesen".

    Mehr lesen
  • Mangelhaft: Aufbereitung von OP-Instrumenten

    Immer noch ein aktuelles Thema! Lesen Sie den ungekürzten Leserbrief von Prof. Dr. Seipp zum Artikel „Kontaminierte Medizinprodukte – Unzählige Fehlerquellen möglich“ aus dem Deutschen Ärzteblatt (Heft 46, November Oktober 2014) unter Mehr Lesen.

    Mehr lesen
  • Alle Neuigkeiten zur DGfW auch auf Twitter

    Folgen Sie uns und erhalten Sie alle Neuigkeiten zum Thema Wundheilung, zum Jahreskongress der DGfW, der DGfW-Akademie und viele mehr nun immer aktuell auf @DGfWeV.

    Mehr lesen
  • Deutscher Preis für Patientensicherheit

    Die DGfW e. V. unterstützt das Anliegen des Aktionsbündnisses Patientensicherheit.

    Mehr lesen
Pfad | Aktuelles | Archiv

18. Jahreskongress - Abstract einsenden!

Senden Sie bis zum 15. Dezember 2014 15. Februar 2015 Ihr Abstract für den 18. Jahreskongress der DGfW unter www.wunde-wissen.de ein.
Aufgrund von verzögerter Postauslieferung unseres Einladungs-Flyers haben wir uns zum Schritt der Verlängerung der Einsendefrist für freie Abstracts entschieden.

Abstract-Einreichung

Wissenschaftler, Mediziner, Pflegefachkrafte, Physiotherapeuten, Podologen und andere an der Versorgungskette beteiligte Berufsgruppen sind herzlich eingeladen, ihre wissenschaftlichen Beiträge aus Praxis, Klinik, Labor- und Grundlagenforschung einzureichen.

Die Bewertung erfolgt verblindet im Peer-Review-Verfahren durch ein wissenschaftliches Gutachter-Komitee.

Die Autoren werden im Frühjahr 2015 über die Annahme ihres wissenschaftlichen Beitrages als Vortrag, Poster (Kurzvortrag) oder Fallpräsentation informiert. Etwas später erfolgt die themenbezogene Zuordnung des Beitrags in das wissenschaftliche Programm, soweit bis zum angegebenen Stichtag die Erklärung zu möglichen Interessenkonflikten des Autors vorliegt.

Alle präsentierenden Autoren von angenommen freien Abstracts erhalten eine Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr.

Bitte senden Sie keine Abstracts per E-Mail oder per Fax ein. Das Abstract-System und weitere Informationen finden Sie, nachdem Sie sich eingeloggt haben, unter dem Menüpunkt "Ihre Abstracts". Eine Anleitung für das Abstract-System finden Sie unter dem Menüpunkt "Anleitung".

Schwerpunktsitzungen und -themen

  • Grundlagenforschung zur Wundheilung
  • Versorgungsforschung
  • Epidemiologische Daten / Dokumentation / Evaluation 
  • Leitlinien und zielorientierte Wundbehandlung
  • Seltene Ursachen von Wundheilungsstörungen
  • Prävention
    • Sturzprophylaxe bei Druckentlastungssystemen des Fußes
    • Mobilitätserhalt bei Gefäßerkrankungen
    • Mobilitätsförderung bei Prothesenträgern
    • Hygiene in kritischen Bereichen (OP / Intensiv / Notfallaufnahmen/Rettungsdienst
  • Probleme der Wundheilung bei einliegenden Implantaten
  • Diagnostik und Therapie der Osteomyelitis
  • Kritische Wunden nach Trauma
  • Verbrennung: Von der Akutsituation bis zur Rehabilitation
  • Wundheilungsstörungen nach Bauchdeckenrekonstruktionund Netzinfektion
  • Stabile und instabile Narben / Narbenkontraktur
  • Diabetisches Fußsyndrom: Von der Prävention bis zum
  • Charcotfuß
  • Rekonstruktive Fußchirurgie – ein interprofessionelles Thema
  • Querschnittlähmung: Therapieoptionen, Komplikationen undAlltagsbewältigung
  • Konservative und Operative Lymphtherapie

Downloads:

Einreichung und Deadline

Die Einreichung der Abstracts und Fallberichte erfolgt ausschließlich online über das Abstract-System (Anleitung). Deadline für Abstracts und Fallberichte ist der 15. Dezember 2014 15. Februar 2015. Später eingehende Beiträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Publikation

Eine Veröffentlichung der angenommenen Abstracts erfolgt in der „Zeitschrift für Wundheilung“ (ZfW) des Congress Compact Verlages Berlin.